Glorioso

Glorioso wurde vom Siena Wind Orchestra in Auftrag gegeben und ist diesem gewidmet. Das Werk beginnt nach einer kurzen, aleatorischen Einleitung mit einer schwungvollen Blechblaser-Fanfare auf nur einem Ton. Dabei ist der Ton F allgegenwartig und leitet in den langsamen, eher statischen Satz uber. Nachdem das nobel klingende Thema zu einem beeindruckenden Hohepunkt gefuhrt hat, setzt sich das fantastische und virtuose Finale aus den zuvor erklungenen Elementen zusammen. Stilistisch ist dieses schwungvolle Finale deutlich von Dmitri Schostakowitsch beeinflusst, daher wird die beruhmte musikalische Unterschrift des russischen Meisters verwendet, die dieser oftbenutzte: C -D -Es - H (oder Ces). Ein eindrucksvolles Ende eines besonderen Werkes, das verschiedene Facetten des modernen Blasorchesters hervorhebt.

Instrumentierung
Harmoniemusik
Verlag
De Haske (Kaufen bei De Haske)
Verlagsnummer
DHP 1175789-010
ISMN
9790035236475